Blitz zerstört Gipfelkreuz

Am Dobratsch werden Helfer gesucht

Ganze 35 Jahre lang hat das Gipfelkreuz am Dobratsch bei Villach Wind und Wetter standgehalten, am Samstag ist es aber von einem Blitz getroffen und zum Teil zerstört worden.

Ob nur Teile ersetzt werden müssen oder ein komplett neues Kreuz nötig ist, versuchen die Mitarbeiter vom Naturpark gerade herauszufinden.

Egal ob nur eine Reparatur nötig ist oder das ganze Kreuz getauscht werden muss, das Naturpark-Team sucht schon jetzt freiwillige Helfer.

Wie das Team auf diese Idee gekommen ist, erzählt der Naturpark-Manager Robert Heuberger im Antenne-Interview:

Was ist mitzubringen?

Kraft und im besten Fall handwerkliches Geschickt! Das Kreuz wird dann war im Tal gefertigt werden, die Einzelteile müssen dann aber auf den Gipfel getragen und zusammengebaut werden, erklärt Heuberger:

Wo kann ich mich melden?

Am besten direkt per E-Mail beim Naturpark Manager, Robert Heuberger. Er koodiniert dann die Freiwilligen und gibt auch Bescheid, sobald ein Termin für die Hilfs-Aktion feststeht.

Gerne können sich auch Handwerksfirmen melden, die an den Kreuz-Teilen, bzw. am neuen Kreuz mitarbeiten möchten, sagt Heuberger.

Tags