Avicii ist gestorben

Todesursache jetzt bekannt

TODESURSACHE JETZT BEKANNT 

Die genaue Todesursache des 28-jährigen Tim Bergling alias Avicii war zwar längst geklärt, doch auf Wunsch der Familie wurden bis jetzt keine Details dazu bekannt gegeben. In den Sozialen Medien wurde darüber heftig spekuliert. 

Seine Familie hat sich nun dazu geäußert, der schwedische DJ soll Selbstmord begangen haben."Er kämpfte mit Gedanken über Sinn, Leben, Glück. Er konnte nicht länger weitermachen. Er wollte Frieden finden." 

"Unser geliebter Tim war ein Suchender, eine zerbrechliche  Künstlerseele, auf der Suche nach Antworten auf existentielle Fragen.  Ein Perfektionist, der in einem Tempo reiste und arbeitete, das zu  extremem Stress führte", so die Familie.

MANAGER STAND UNTER KRITIK

Sein Manager Arash Pournouri stand im Zentrum der Kritik. Er solle den DJ in den Tod getrieben haben. Genährt werden diese Vorwürfe auch durch die BBC-Dokumentation "True Stories". Die Doku gibt's derzeit auch auf Netflix zu sehen. Manager Pournouri ist in diesem Film mit folgenden Sätzen zu hören:  "Tim wird das nicht überleben. Die ganzen Interviews, die Touren, all  das - er wird tot umfallen." Als der DJ 2016 seinen Ausstieg aus dem Tourleben bekannt gab, soll sein Manager ihm diesen Rückzug erschwert  haben.

Zu den Vorwürfen hat  Arash Pournouri nicht persönlich Stellung genommen, aber er veröffentlichte er auf seiner Facebook-Seite ein langes Statement. Darin  ist u.a. zu lesen: "Was auch immer passiert ist, ich hätte mir eine Kugel für dich eingefangen."

DOMGLOCKEN SPIELEN AVICII

Zu Ehren von Avicii hörte man in der niederländischen Stadt Utrecht die Totenglocken seine größten Hits spielen, darunter "Wake me up" und "Without you".

Die Anwohner stellten das Glockenspiel ins Netz: "Es fühlt sich nach einer guten Art an, einem Freund auf Wiedersehen zu sagen.»





DJ AVICII MIT 28 JAHREN IM OMAN GESTORBEN

Der DJ und Produzent Tim Bergling, berühmt geworden unter dem Künstlernamen Avicii, ist tot. 

Der Schwede wurde am Freitagnachmittag (Ortszeit) im Oman leblos aufgefunden, bestätigte sein Management mehrere Medienberichte. 

Der Künstler, der mit den Singles "Wake Me Up", "Hey Brother" und "Waiting For Love" die Spitze der Hitparade in Österreich erreicht hatte, wurde 28 Jahre alt.

"Die Familie ist am Boden zerstört und wir bitten darum, ihr Bedürfnis nach Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit zu respektieren", hieß es in einem Statement. Der DJ, der 2015 beim Lake Festival zuletzt in Österreich gastierte, hatte 2016 seinen Rückzug aus der Öffentlichkeit verkündet. Als Grund nennt der damals 26-jährige auf seiner Webseite seinen dichten Zeitplan, der "zu wenig Zeit für die reale Person hinter dem Künstler" ließe.

Avicii gehört zu den weltweit erfolgreichsten DJs und wurde 2012 und 2013 vom "DJ Magazine" gar zum Besten seiner Zunft gekürt. Er kollaborierte mit u.a. Madonna, Coldplay und David Guetta und landete mit Songs wie "Hey Brother" und "Wake me up" Hits.

(Quelle:APA)

DIE WELT TRAUERT

Martin Garrix (21): "Ich kann es nicht in Worte fassen, wie ich mich gerade fühle..ich danke dir dafür, dass du mich und Millionen andere inspiriert hast. RIP Tim" 

DJ Felix Jaehn (23): "Mir fehlen die Worte. Ich wäre nicht dort, wo ich jetzt bin, wenn Tim nicht gewesen wäre. 'Levels' hat mich dazu gebracht, meine eigene Musik zu machen. Ruhe in Frieden. Wir werden dich nie vergessen."

David Guetta (50): "Etwas schreckliches ist passiert. Wir haben einen Freund  mit einem wundervollen Herzen verloren und die Welt hat ein unglaubliches Musiktalent verloren. Danke für deine schönen Melodien, für die Zeit im Studio,  zusammen als DJs oder als  wir zusammen als Freunde das Leben genossen. "

Madonna (60): " So traurig...... So tragisch. Mach's gut lieber Tim. Zu früh von uns gegangen."

Tags

Sponsoren