Autounfall in Tiffen

Zug konnte noch rechtzeitig stoppen

Und einen riesen Schutzengel hatte heute früh ein Autofahrerin in Tiffen. Sie ist mit ihrem Auto von der Strasse abgekommen und über eine drei Meter hohe Böschung auf die Bahngleise gestürzt. Polizisten konnten den Lokführer eines Zuges auf genau dieser Strecke rechtzeitig warnen. Er hat den Zug 7 Meter vor dem Auto gestoppt. Zum Glück blieben die Autofahrerin und alle 70 Passagiere im Zug unverletzt. Die Zugstrecke Villach–St.Veit war für rund 1 ½ Stunden gesperrt.