Ausflugsguide

Raggaschlucht

Die Schlucht der Schluchten: Wer zum 1. Mal auf der atemberaubenden Steganlage die Raggaschlucht begeht, wird vor lauter Staunen vergessen, den Mund zu schließen. Dieses Naturdenkmal muss man gesehen haben. Ein unvergessliches Erlebnis welches trotz der wilden Szenerie auch für Familien ideal geeignet ist.

Mal ruhig, glitzernd und kristallklar, dann wieder tosend schäumend in freiem Fall durchfließt das Wasser die mächtigen Felsen in der Raggaschlucht. In Millionen von Jahren hat die Urkraft des Wassers die Gebirgslandschaft der Hohen Tauern geformt: Senkrechte Felswände verengen die wildromantische Schlucht, das Tosen des Wassers erfüllt die Luft. Kunstvoll angelegte Stege erleichtern das Wandern, erkundenswert ist auch der Geologische Lehrpfad rund um die Schlucht.

Kontakt
Kassa Raggaschlucht+43 4785 333
Tourismusbüro+43 4785 615
Infos zur Raggaschlucht
AusgangspunktGroßer Gratis-Parkplatz im Ortsteil Schmelzhütten | Gehzeit: ca. 1,5 Stunden
Höhendifferenzca. 200 m
Schwierigkeitmittel
CharakteristikWanderung im Talbereich, festes Schuhwerk unbedingt nötig - Steiganlage in der Schlucht nass!
EinkehrmöglichkeitGasthöfe in Flattach


Auszeichnungen:

Wir wurden mit dem Kärnten Qualitätssiegel ausgezeichnet, da unser besonderes Anliegen eine hohe Service- und Dienstleistungsqualität ist, weiters bekam die Raggaschlucht im Jahr 2016 das Zertifikat für Exzellenz von Portal Trip Advisor.

Geschichte:

Am Anfang des Ortes Schmelzhütten und der Raggaschlucht stand der Bergbau. Hier wurde seit dem 14. Jhdt. Kupfererz geschmolzen. Dieses wurde in der Großfragant abgebaut, über die Rollbahn nach Laas am Grafenberg transportiert und von dort mit einer Seilbahn nach Flattach und weiter mit Pferdefuhrwerken auf die Schmelzhütte befördert, wo es in einem der Schmelzöfen eingeschmolzen wurde. Daher auch der Ortsname Schmelzhütten. In der Ragga selbst wurde hauptsächlich Eisen abgebaut. Erstmals begehbar gemacht wurde die Raggaschlucht im Jahre 1882 von der Familie Salentinig, die Vorfahren der jetzigen Besitzer des Gasthofs „Zur Raggaschlucht“, dies geschah im Auftrag des Österr. Alpenvereins. Die Stege durch die Schlucht wurden durch Katastrophen immer wieder zerstört und mußten (in den Jahren 1938, 1950, 1951, 1966, 1967) zwischen 1938 und 1967 neu ausgebaut werden. Im Kärntner Katastrophenjahr 1967, als das ganze Mölltal von Muren und Hochwasser heimgesucht wurde, ersuchte die Gemeinde Flattach eine Pionierkompanie in Villach, die waghalsige Arbeit des Neubauens durchzuführen. Nach dem 2. Weltkrieg ging die Raggaschlucht von Alpenverein über das Land Kärnten in den Besitz der Gemeinde Flattach über. Heute ist die Raggaschlucht eine der schönsten Naturschluchten Kärntens und wurde daher 1978 zum Naturdenkmal erklärt. Jährlich zählt die Raggaschlucht ca. 50.000 Besucher.

Öffnungszeiten 2018
Mitte Mai - 09.06.2018 täglich von 10:00 - 16:00 Uhr
10.06. - 08.09.2018 täglich von 09:00 - 17:00 Uhr
09.09. - 07.10.2018 täglich von 10:00 - 16:00 Uhr


Eintrittspreise
Erwachsene
€ 7,00
Gruppen pro Person (ab 15 Personen)
€ 6,00
Kinder (6-18 Jahre)
€ 4,00


Tags

Sponsoren