Aufregung um Helm-Kampagne

Deutsches Verkehrsministerium

Ist das zu sexistisch?

Das deutsche Verkehrsministerium wirbt mit einer neuen Kampagne für die Verwendung von Fahrradhelmen. Für viele ist diese Kampagne aber zu sexistisch.

Unter dem Hashtag #Helmerettenleben läuft die Kampagne "Looks like shit. But saves my life." - also "Es sieht zwar Sch... aus - rettet aber mein Leben".


Auf den Fotos der Kampagne sind halbnackte Frauen und Männer zu sehen, die in teils intimen Posen nur mit Unterwäsche und Fahrradhelmen bekleidet sind.


Das sind die Fotos zur Sicherheits-Kampage:

Sag uns deine Meinung zu dieser Kampagne. Ist das in Ordnung oder "too much"?

"Looks like shit. But saves my life."

Der Grund für die Kampagne

Auslöser für diese Bilderserie war eine Umfrage des deutschen Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR). In dieser Umfrage sagen mehr als die Hälfte der Befragten von sich selbst, dass sie keinen Helm tragen. Zudem gab es eine Beobachtung von über 17.000 Radfahrern in Deutschland - NUR 8 Prozent der 17 bis 30-jährigen haben einen Helm getragen. 

Tags