Anwalt der Kärntner Härtefälle

Hans Gradischnig packt aus

"Total Abschalten kann ich nach der arbeit nicht."


Der bald 79-jährige Hans Gradischnig ist an allen furchtbaren Fällen in Kärnten dran. Er vertritt eine der Angeklagten im Hexen-Trio-Prozess, hat seine Finger im Guttaring-Fall im Spiel und gibt laufend Ermittlungsergebnisse aus dem Feffernitzer Mordfall preis, was für unterschiedlichste Reaktionen bei den Kärntner Antenne-Hörern sorgt. Im persönlichen Gespräch hat ihm Kärnten Reporterin Corinna Kuttnigg auf den Zahn gefühlt.

Was sagt seine Frau dazu, dass er dauernd so heftige Fälle übernimmt?
Warum reizen ihn gerade die Härtefälle?
Wie kann man jemanden vertreten, der womöglich lügt? 
Was erzählen ihm seine Mandanten beim Besuch in der U-Haft? 
Und welche Verbrecher möchte er nie wieder vertreten?


Foto: Sissi Furgler Fotografie