Album der Woche

CHARLIE PUTH - "VOICENOTES"

CHARLIE PUTH - "Voicenotes"

Der mehrfach Grammy nominierte Charlie Puth veröffentlicht am Freitag sein neues Album "Voicenotes". Um sein Ziel zu erreichen, Menschen dazu zu bringen, „zugleich tanzen und weinen zu wollen“, gab er seiner Liebe zum Jazz und dem R&B der späten 80er- und frühen 90er-Jahre Raum, die das musikalische Anspruchsniveau gleich um mehrere Stufen anhob. Die groovigen Uptempo-Songs des Albums wie „Attention”, „How Long”, „Done For Me” und „The Way I Am“ klingen derartig mühelos und eingängig, dass sie auf den ersten Blick simpel erscheinen. Und doch sind sie alles andere als das. Seine klassische Ausbildung (Manhatten School of Music Precolled und Berklee) kommt auf „Voicenotes“ voll zum Tragen, ebenso seine tadellosen Einflüsse, die von Größen wie Miles Davis, John Coltrane und Bill Evans bis hin zu R&B-Songwriter-Producern wie Babyface, Jimmy Jam und Terry Lewis und Teddy Riley reichen.

Tags

Sponsoren