ÖVP: Nehammer wird Kanzler

Mehrere neue Minister nach Rücktritten

Krisensitzung bringt gleich mehrere neue Minister:innen


Die "alte Bundesregierung" (oben am Foto) ist nicht mehr. Nach den durchaus überraschenden Rücktritten von Ex-Bundeskanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz und Finanzminiser Gernot Blümel am Donnerstag (alle Infos dazu findest du - hier). Sowie der Ankündigung von Bunkdeskanzler Alexander Schallenberg, dass er sein Amt an den künftigen ÖVP-Chef übergeben will, hat es am Freitag eine Krisensitzung der ÖVP in Wien gegeben.

Die ÖVP-Landeschefs haben sich beraten und dabei gleich mehrere Personal-Entscheidungen getroffen. Hier sind die wichtigsten Änderungen aufgelistet:


Die neuen Minister:innen-Namen


  • Der bisherige Innenminister Karl Nehammer wird Bundeskanzler und ÖVP-Chef.
  • Der bisherige Staatssekretär im Umweltministerium, Magnus Brunner, wird Finanzminister.
  • Der bisherige Rektor der Uni Graz, Martin Polaschek, wird Bildungs- und Wissenschaftsminister.
  • Die Chefin der Jungen ÖVP, Claudia Plakolm, wird Jugend-Staatssekretärin.
  • Der Niederösterreicher Gerhard Karner wird Innenminister.
  • Alexander Schallenberg wird wieder Außenminister.
  • Karoline Edstadler bleibt EU-Ministerin, Klaudia Tanner bleibt Verteidigungsministerin, Susanne Raab bleibt Familienministerin, Elisabeth Köstinger bleibt Landwirtschaftsministerin.