MusicNews

Bob Dylan verrät seine Lieblingskünstler

Veröffentlicht am 23.03.2017 | 17:30 Uhr

Wer sich je gefragt hat, was die Musik-Legende selbst für Künstler hört, darf jetzt gespannt sein. In einem Interview verrät der Musiker seine Favoriten.



Welche Musik hört Bob Dylan privat? Welche Künstler findet die Musik-Ikone gut?
In einem Interview mit dem amerikanischen Autor Bill Flanagan, das auf 'bobdylan.com' erschienen ist, verrät der 'Blowin' in the Wind'-Hitmacher, welche anderen Künstler er schätzt und welche Alben er sich gerne anhört. So offenbart er über seinen persönlichen Musikgeschmack: 
"Iggy Pops 'Après', das ist eine gute Platte. Ich mag auch Imelda May, Valerie June und The Stereophonics. Willie Nelson ist auch super und Norah Jones' Album mit Wynton Marsalis und dem Ray Charles-Tribut-Song. Außerdem mochte ich das letzte Album von Amy Winehouse sehr."

Der 75-Jährige spricht zudem offen über sein Verhalten, während er auf Tour ist. Vorbands des Sängers hatten sich enttäuscht darüber geäußert, dass sich die Legende nicht mit ihnen unterhalten würde. "Da bin ich überfragt - warum würden sie überhaupt mit mir abhängen wollen?", wundert sich Dylan. "Wenn ich auf Tour bin, hänge ich nur mit meiner Band ab."

Generell habe der Künstler nie über eine Kollaboration mit anderen Musikern nachgedacht: "Ich spiele verschiedene Variationen auf dem Klavier und wenn ich diese in höhere oder tiefere Oktaven erweitere, dann ist die Melodie manchmal außerhalb meiner eigenen Reichweite. Aber ich versuche nicht zu allem zu singen, ich spiele dann nur die Melodie. Ich schreibe nie einen Song mit einem anderen Sänger im Kopf, so wie andere."



Prinz William als Inspiration für Rapper

Veröffentlicht am 23.03.2017 | 15:00 Uhr

Vergangene Woche legte der Prinz einen flotten Hüftschwung auf das Parkett. Nach seiner Tanzeinlage in der Schweiz gilt er als große Inspirationsquelle.



Prinz Williams Tanz war die Inspiration für einen neuen Rap-Song.
Vergangenen Monat ging der ausgefallene Tanzstil des 34-Jährigen um die Welt, nachdem er seine Hüften zu dem Song 'I Got 5 On It' des Rap-Duos Luniz in einem Schweizer Nachtclub bewegte. Nun soll das Hip-Hop-Gespann, das aus Yukmouth und Numskull besteht, laut 'The Sun' einen neuen Song geschrieben haben. In 'Party Like Prince Will' singt das Duo: "Du merkst, dass du noch eine Flasche Likör aufknallen und feiern möchtest wie Prinz Will." Der rothaarige Adlige war auf einer Skireise mit seinen Freunden, als er sich dazu entschied, im Nachtclub 'Farinet' die Hüften kreisen zu lassen. Ein Beobachter hatte den Tanz gefilmt und der Website 'TMZ.com' übergeben. Zudem sieht man den Prinz auf einem Foto im Gespräch mit dem DJ des Clubs.

Das Bild wurde von der Band Carboard Foxes hochgeladen, die auf ihrer Facebook-Seite am Dienstag (14. März) schrieb: "Im Club mit Prinz William Sonntagnacht in der Schweiz. Großartige Nacht und tolle Musik!" Der royale Ski-Ausflug startete einen Tag, bevor seine Großmutter, Queen Elizabeth, eine Zeremonie zugunsten des Commonwealth Day (13. März) abgehalten hatte, von dem der Prinz augenscheinlich ferngeblieben war. Sein jüngerer Bruder Prinz Harry sowie sein Vater Charles waren dagegen an der Seite der Queen. Das Event markiert den Start der Commonwealth-Spiele, bei denen der zeremonielle Staffelstab 225.000 Kilometer in 388 Tagen zurücklegt und 52 Commonwealth-Nationen besucht, bevor er schließlich an der australischen Goldküste pünktlich zum Start der Commonwealth-Spiele 2018 ankommt.



30 Seconds to Mars: Bald hat das Warten ein Ende!

Veröffentlicht am 23.03.2017 | 12:15 Uhr

Gute Nachrichten für alle Fans der Alternative-Rock-Band: Das neue Album steht in den Startlöchern. Auf Twitter gibt es schon mal einen Vorgeschmack.



30 Seconds to Mars haben ihr neues Album auf Twitter angeteasert.
Die 'Night of the Hunter'-Hitmacher haben auf dem sozialen Netzwerk ein Video hochgeladen, das die Band in Tokyo zeigt. Dazu schrieben sie: "MARS IS COMING." Auch auf Facebook ist ein kurzer Teaser-Clip zu sehen, der Frontmann Jared Leto beim Performen zeigt. Zugleich haben die Fans die Möglichkeit, bei einem Gewinnspiel Tickets für die US-Shows der Rocker in diesem Jahr zu gewinnen.

Wie Leto vor kurzem verraten hat, kann er es kaum abwarten, das neue Studioalbum mit seinen Fans zu teilen. Dass es die bereits fünfte LP der Gruppe ist, fände er einfach "unglaublich". So verriet er gegenüber 'Entertainment Tonight': "Wir hätten nie gedacht, dass wir so weit kommen würden. Wir sind fast fertig damit und es sieht so aus, als ob es 2017 erscheinen würde." Die letzte Platte 'Love Lust Faith + Dreams' der Musiker war 2013 erschienen und hatte schnurstracks die weltweiten Charts erobert. In Deutschland erreichte die LP Platz drei der offiziellen Albumcharts. Ob die neue Platte das wohl übertreffen kann?



Fundraising für Bowie-Statur gescheitert

Veröffentlicht am 23.03.2017 | 10:45 Uhr

Traurige Nachricht für Bowie-Fans. Es konnte nicht genug Geld für die Denkmal-Statur in London gesammelt werden. Trotzdem arbeitet das Team schon an neuen Plänen...



Das David Bowie-Denkmal im Londoner Stadtteil Brixton wird doch nicht erbaut werden.
Die gestartete Crowdfunding-Kampagne für die rund 10 Meter hohe, rot-blaue 'ZiggyZag'-Statur ist gescheitert. Fans hatten versucht, rund eine Million Euro für ein Denkmal zu Ehren der verstorbenen Musik-Ikone zu sammeln. Die Statur sollte an Bowies Geburtsort in Brixton an den Künstler erinnern.

Trotzdem sind die Initiatoren 'This Ain't Rock'n'Roll' dankbar für jeden, der gespendet hat: "Wenn uns jemand vor einem Jahr erzählt hätte, dass wir in nur drei Wochen rund 57.800 Euro von fast 700 wundervollen Menschen sammeln würden, hätten wir nicht geglaubt, dass das möglich ist. Wir danken euch mit unseren ganzen, von Bowie-besessenen Herzen für eure Unterstützung."

Das Design-Team machte außerdem deutlich, dass sie Bowies Karriere trotzdem in irgendeiner Art und Weise anerkennen wollen: "Wir haben uns immer noch zum Ziel gesetzt, David Bowie mit einem anspruchsvollen und angemessenen Stück Kunst in Brixton zu feiern. Wir müssen das Fundraising nur in einer anderen Art und Weise angehen."

Das Team hatte sich schon gedacht, dass das Ziel der 'ZiggyZag'-Statur eventuell ein bisschen zu hoch gesteckt war: "Natürlich, 57.800 Euro kommen nicht mal in die Nähe der Realisierung der 'ZiggyZag'-Statur. Es wird niemanden überraschen, dass dieses Crowdfunding-Projekt nicht sein Ziel erreichte."

Das geplante Denkmal war von dem Platten-Cover von Bowie's 'Aladdin Sane'-Album inspiriert und sollte fünf Straßen entfernt von dem Geburtsort der Legende errichtet werden.



Liam Payne bald ein Musical-Star?

Veröffentlicht am 23.03.2017 | 09:15 Uhr

Der Boygroup-Star arbeitet gerade fleißig an seiner Solo-Karriere. Da flattert ein verlockendes Angebot von Musical-Legende Andrew Lloyd Webber ins Haus.



Liam Payne ist der Wunschkandidat.
Der britische Musiker soll in der Neuauflage von 'Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat' mitspielen - zumindest wenn es nach Musical-Legende Andrew Lloyd Webber geht. Das Stück soll noch in diesem Jahr im Londoner West End laufen. "Andrew hat den Beteiligten erzählt, dass Liam seine Traum-Besetzung ist. Er glaubt, dass er so viel in die Rolle des Joseph hineinbringen kann. Das performen liegt ihm im Blut", berichtete ein Insider der Zeitung 'The Sun'. "Auch andere Popstars waren im Gespräch, aber er möchte die Messlatte hoch legen und es geht nicht viel höher als 1D."

Während der Band-Auszeit konzentriert sich der 'One Direction'-Sänger gerade auf seine Solo-Karriere und sein erstes eigenes Album. Zum 50. Jahrestag des Joseph-Musical könnte er nun auch zum Theater-Star werden. Der Insider fügte jedoch an: "Liam wird es nicht machen. Er fokussiert sich auf sein Solo-Debütalbum und das ist das Gegenteil dessen, was er machen würde." Darüber hinaus erwarten der 23-jährige Frauenschwarm und seine Freundin Cheryl gerade ihr erstes Kind.

Das Musical 'Joseph' lief zuletzt 2009 in London. Der 'Any Dream Will'-Talentshow-Gewinner Lee Mead spielte damals die Hauptrolle. Ob Liam Payne es schafft, das verlockende Angebot einer Legende wie Andrew Lloyd Webber abzulehnen?



Conor Maynard: Liam Paynes Album verzögert sich

Veröffentlicht am 22.03.2017 | 17:30 Uhr

Der Musiker hat durchsickern lassen, dass sein Kollege noch nach Songs für sein erstes Album sucht. Vielleicht nimmt er sogar einen Song von ihm?



Conor Maynard hat durchsickern lassen, dass Liam Payne immer noch nach Songs für sein erstes Solo-Album sucht.
Der ehemalige One Direction-Star nimmt zur Zeit seine erste Platte in Los Angeles und in London auf. Obwohl man bisher annahm, dass der 23-Jährige bereits am letzten Feinschliff säße, hat Conor nun verraten, dass der Musiker-Kollege sehr wohl noch nach Songs suche. Auch er selbst habe ihm ein paar selbstgeschriebene Lieder geschickt.

Gegenüber 'BANG Showbiz' sagte er am Mittwoch (22. März) auf dem Roten Teppich des 'WE Day' vor der 'SEE Wembley Arena' in London: "Ich habe oft mit Liam abgehangen. Ich weiß, dass er im Moment an seinem Solo-Projekt arbeitet und ich weiß auch, dass er noch nach Songs für das Album sucht." Der 24-Jährige selbst schreibe gerne Tracks für andere Künstler. Allerdings fände er es ganz seltsam, dass manche Lieder bei ihm nicht funktionieren, für andere aber sehr gut passen würden: "Ich schreibe immer gerne für Andere. Und manchmal passen die Songs zu anderen Leuten einfach besser als zu dir selbst." Ob Liam Conors Songvorschläge wohl berücksichtigt? Die Fans dürfen gespannt sein...



ESC: Russische Kandidatin darf nicht einreisen

Veröffentlicht am 22.03.2017 | 15:00 Uhr

Die russische Sängerin Julia Samoilowa darf nicht in Kiew für ihr Heimatland antreten. Grund: Sie war zuvor bereits auf der Krim aufgetreten.



Die Ukraine hat der russischen Kandidatin Julia Samoilowa die Einreise verboten.
Weil die Sängerin 2015 bei einem Gala-Konzert auf der politisch heftig umkämpften Halbinsel Krim performt hat, darf sie nun nicht zum Eurovision Song Contest in das osteuropäische Land kommen. Dies teilte die Behördensprecherin Olena Gitlijanska der Nachrichtenagentur 'AFP' am Mittwoch (22. März) mit. Die Künstlerin habe vom ukrainischen Geheimdienst 'SBU' ein dreijähriges Einreiseverbot auferlegt bekommen. Die Krim wurde 2014 von Russland annektiert und sorgt seitdem immer wieder für heftige Streitereien zwischen den beiden Ländern. Beide Staaten betrachten die Halbinsel nämlich als ihr rechtmäßiges Gebiet.

Russlands Vize-Außenminister Grigori Karasin äußerte sich laut der Nachrichtenagentur 'Interfax' empört über das Einreiseverbot. Diese Aktion würde einen "weiteren ungeheuerlichen, zynischen und unmenschlichen Akt" darstellen, wird er zitiert. Dieser Skandal entfacht auf jeden Fall die Diskussion aufs Neue, wie politisch ein Musikevent sein sollte. Es bleibt abzuwarten, wie die anderen Länder auf die Verbannung von Julia Samoilowa reagieren. Der ESC findet am 13. Mai in Kiew statt.



Chuck Berry: Veröffentlichungstermin für letztes Album steht

Veröffentlicht am 22.03.2017 | 15:00 Uhr

An seinem 90igsten Geburtstag hatte der Rapper sein letztes Album angekündigt. Dieses soll jetzt, nach dem Tod der Legende, bald veröffentlicht werden.



Chuck Berrys finales Album 'Chuck' wird am 16. Juni 2017 veröffentlicht werden.
Die verstorbene Rock 'n' Roll-Legende hatte noch an seinem 90. Geburtstag im Oktober letzten Jahres verkündet, dass er plane, seine erste LP seit 1979 auf den Markt zu bringen. Das Plattenlabel 'Dualtone/Decca Records' bestätigte anschließend, das hinterlassene Album der Ikone veröffentlichen zu wollen.

Die Platte enthält zehn Songs, von denen acht Stück von dem 'Sweet Little Sixteen'-Hitmacher selbst geschrieben sind. Außerdem seien die Tracks das Ergebnis einer Reihe von Kollaborationen. So könne man die Kinder des verstorbenen Rockers, Charles Berry Jr. und Darlin Ingrid Berry, als Background-Sänger hören sowie die Gruppe The Blueberry Hill Band. Auch Bassist Jimmy Marsala, der vier Jahrzehnte mit dem Musiker zusammen spielte, sowie Pianist Robert Lohr und Schlagzeuger Keith Tobinson sind dabei. Hinter dem Track 'Big Boys' versteckt sich zudem ein ungewöhnliches Duett zwischen Tom Morello von Rage Against The Machine und Nathaniel Rateliff & The Night Sweats.

Ein Statement auf der Facebook-Seite der Musik-Legende begründet die Veröffentlichung von 'Chuck': "Chuck hatte sehr viel Spaß und Freude daran, an diesem Album zu arbeiten und seine Veröffentlichung vorzubereiten. Obwohl wir noch immer sehr unseren Verlust betrauern, hätte Chuck es gewollt, dass wir diese Platte veröffentlichen. Wir können uns keinen besseren Weg vorstellen, als durch seine Musik an seine 90 Lebensjahre zu erinnern und diese zu feiern. [...] Um Chuck Berry Tribut zu zollen und seinen Fans auf der ganzen Welt Dankbarkeit zu zeigen, werden wir unsere Pläne in den nächsten Tagen umsetzen."



U2: Bono ändert Songs spontan

Veröffentlicht am 22.03.2017 | 15:00 Uhr

Der Sänger der irischen Rockband improvisiert auf der Bühne mal ganz gern. Wenn ihm die alten Lyrics gerade nicht gefallen, dann ändert er sie eben spontan.



Bono denkt sich die U2-Songs spontan aus.
Der Frontmann der irischen Rockband hat zugegeben, dass er auf der Bühne manchmal Wörter des Songtextes ändert. "Ich denke mir hinter dem Mikrophon irgendeinen Sch*** aus, seit wir 17 sind. Manchmal sind es Worte, manchmal auch nur Töne. Ich bin nur halb-belesen im Moment", sagt er dem 'Daily Star'.

Er zitiert den Little Richard-Song 'Tutti Frutti' und fügt hinzu: "Das ist eine Jahre alte Tradition, 'a-womp bam boom'. Sound ist alles." Der 56-Jährige, der zusammen mit The Edge, Adam Clayton und Larry Mullen Jr. das Quartett bildet, erklärt: "Ich ändere die Songtexte die ganze Zeit. Nicht, weil ich die Original-Lyrics vergesse, sondern weil sie sich wie Entwürfe anfühlen. Und manchmal ändere ich sie dann einfach."

Der 56-Jährige hat auch schon verraten, dass er während der Tour die einzelnen Songtexte vom Album 'The Joshua Tree' etwas anders gestalten wird. Die Platte feiert diesen Sommer ihren 30. Geburtstag und anlässlich des Jubiläums geht die Band nochmal damit auf Tour. Aber auch auf ein paar Songs vom neuen Album 'Songs of Experience' können sich die Fans schon freuen. "Ich würde mir wünschen, dass wir auch etwas von 'Experience' spielen, vielleicht ein oder zwei Songs", verrät Bassist Adam. U2 werden auf ihren kommenden Konzerten also die ein oder andere musikalische und lyrische Überraschung parat haben.



Adele bricht alle Rekorde

Veröffentlicht am 22.03.2017 | 12:15 Uhr

Die Sängerin bricht Rekorde, wo sie nur hinkommt. Mit ihrer Konzert-Tour durch Australien hat sie etwas Unglaubliches geschafft.



Adele hat in jeder Konzert-Stadt einen Rekord gebrochen.
Die Sängerin hat für ihre Rekord-brechend Australien Tour insgesamt 600.000 Tickets verkauft. Dabei waren es nur acht Konzerte, die die 'Hello'-Hitmacherin in Down Under gegeben hat. Aber allein zu ihrem Konzert im 'ANZ'-Stadion in Sydney kamen schon 100.000 Leute. Damit war ihr Auftritt das größte Solo-Konzert, dass jemals auf australischem Boden gegeben wurde.

Tour-Promoter Michael Coppel erklärte gegenüber der australischen Zeitung 'Daily Telegraph': "Es ist die höchstverkaufte Tour, bei der ich je involviert war. Und das ist wirklich bemerkenswert, da ich schon mit Pink, U2, Fleetwood Mac und Roger Waters zusammengearbeitet habe." So eine Leistung wie die von Adele würde es so schnell wahrscheinlich nicht nochmal geben.

Die Show in Perth in Westaustralien war die am schnellsten ausverkaufte, die je im 'Domain Stadion' stattgefunden hat. Ihr Konzert im 'Adelaide Oval' brach den Rekord der höchsten Zuschauermenge. In Brisbane lockten ihre zwei Shows insgesamt 120.000 Menschen an, was ein Rekord für Musik-Events in der Stadt war. Auch in Melbourne im 'Etihad Stadion' performte sie vor 75.000 Fans. Und das, obwohl sie nach eigenen Angaben immer noch Lampenfieber hat. 2015 verriet sie bereits: "Mein Lampenfieber sollte mittlerweile eigentlich besser sein, ist es aber nicht. Ich habe vor Live-Auftritten solche Angst, dass ich mich gar nicht traue, Neues auszuprobieren." Neue Rekorde hat sie aber trotzdem reihenweise aufgestellt. Vielleicht ist ein bisschen Lampenfieber ja doch gar nicht so schlimm.



Zayn Malik: Bald kommt die neue Single!

Veröffentlicht am 22.03.2017 | 10:45 Uhr

Der Sänger hat eine gute Nachricht für seine Fans: Sein neuer Track, der in Zusammenarbeit mit dem Rapper PARTYNEXTDOOR entstanden ist, steht schon in den Startlöchern.



Zayn Malik bringt anscheinend schon bald seine neue Single heraus.
Der frühere One Direction-Sänger hat auf seinen Social Media-Kanälen ein Foto des Covers seines neuen Tracks gepostet. Der Song 'Still Got Time' ist in Zusammenarbeit mit dem Rapper PARTYNEXTDOOR ('Come and See Me') entstanden. Das Artwork ist ganz in rot gehalten und zeigt Schwarz-Weiß-Bilder der zwei Künstler. Als ihn ein Twitter-User fragte, wann denn das Duett erscheinen würde, erwiderte der Star: "Bald und das meine ich auch so."

Auf die Frage eines anderen Fans, ob er sich denn auch an seine eigene Deadline halten würde, antwortete der 'Like I Would'-Interpret: "Sei doch nicht so... Ich verspreche es dir." Das klingt also wirklich so, als würde uns der Frauenschwarm schon bald wieder mit neuer Musik beglücken!

Seit seinem Ausstieg von der Boyband hat es der Freund von Gigi Hadid geschafft, sich als ernstzunehmender Solokünstler zu etablieren. Im März letzten Jahr veröffentlichte er sein Debüt-Album 'Mind of Mine' und eroberte damit weltweit die Charts. Auf die neue Single des 24-Jährigen darf man also schon sehr gespannt sein.



Linkin Park bleiben sich treu

Veröffentlicht am 22.03.2017 | 07:00 Uhr

Die kalifornischen Rocker lassen sich nicht gerne in eine Schublade stecken. So ist es auch bei ihrem nächsten Album, dass verschiedene Genres miteinander vermischt.



Linkin Park sprechen über ihr neues Album.
Die amerikanische Band ('Numb') versprechen mit ihrem neuen Album 'One More Light' eine Reise durch verschiedene Genres. Auf eine genaue Unterteilung in Pop oder Rock wollen sie sich nicht festlegen. "Das vermischen von Genres ist von Beginn an Teil unserer DNA gewesen", erklärte Songwriter Mike Shinoda im Gespräch mit 'ET Canada'. "Ich würde es nicht Pop nennen, genauso wenig wie ich es Hip Hop oder Rock nennen würde." Für den Titelsong 'Heavy' holten sich die Musiker die Songschreiber Justin Tranter und Julia Michael mit ins Boot. Die beiden arbeiteten bereits an Justin Biebers 'Sorry' und 'Slumber Party' von Britney Spears und Tinashe. Linkin Park-Frontmann Chester Bennington gestand, dass das manche Fans verwirren könnte. Er erklärte jedoch auch: "Wir sind eben verwirrend. Wir sind wie ein Schnabeltier."

Zuletzt hatte die sechsköpfige Gruppe im Juni 2014 eine LP veröffentlicht. 'The Hunting Party' war das insgesamt sechste Studioalbum der Kalifornier, das es in Deutschland auf Platz Eins der Charts geschafft hatte. Damit hatte die Band bereits ihr fünftes Nummer-Eins-Album in Folge abgeliefert. Nun dürfen die Fans umso gespannter auf das neue Album sein. 'One More Light' soll am 19. Mai veröffentlicht werden.



Boyzone-Reunion 2018?

Veröffentlicht am 21.03.2017 | 15:00 Uhr

Die irische Band Boyzone will es offenbar im nächsten Jahr nochmal mit ihrer Musikkarriere versuchen.



Boyzone-Fans dürfen sich 2018 auf ein Comeback der Band freuen.
Die irische Boygroup, bestehend aus Keith Duffy, Mikey Graham, Ronan Keating und Shane Lynch, will offenbar ihr 25-jähriges Jubiläum im nächsten Jahr mit einem neuen Album feiern. Ein Insider ließ verlauten: "Boyzone wird auf jeden Fall 2018 ein Comeback feiern. Ihre Anfänge sind dann 25 Jahre her, also wollen die Jungs etwas ganz besonderes machen. Sie haben schon eine Weile darüber gesprochen und derzeit arbeiten sie an verschiedenen Ideen."

Doch damit nicht genug: Offenbar planen die Sänger außerdem ein Buch über ihre Karriere. Zudem wollen sie auf Tour gehen und eine eigene Musical-Show kreieren. Erst kürzlich hatte Keating darüber gesprochen, dass die Band etwas für die 25-Jahr-Feier in petto haben wird, allerdings gab er im Gespräch noch keine Details preis. Der Zeitung 'The Sun' sagte der Sänger: "25 Jahre! Das ist so eine lange Zeit und so viel ist passiert. Ich bin mir sicher, dass wir es irgendwie feiern werden. Aber ob es eine Tour wird, ein Album, ein Buch, ein Musical...wir wissen es noch nicht."



Drakes Playlist knackt alle Rekorde

Veröffentlicht am 21.03.2017 | 10:45 Uhr

Die neue Playlist des Rappers bricht alle Rekorde. Der Musiker kann sich nicht nur über neue Weltrekorde freuen, sondern kickt auch noch Ed Sheeran von der Spitze.



Drake hat den Streaming-Rekord von Apple Music und Spotify mit seiner neuen Playlist 'More Life' gebrochen.
Der Rapper veröffentlichte sein neuestes Projekt am Wochenende und schießt damit seitdem durch die Decke.

Nach Angaben des 'Billboard'-Magazins hat 'More Life' in den ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung der Playlist auf Apple Music global über 89,9 Millionen Streams verzeichnet. Damit bricht der 30-Jährige den Weltrekord für Streams innerhalb von 24 Stunden.

Auch bei Spotify knackt die Playlist Rekorde und erreichte die meisten Streams für den ersten Veröffentlichungstag. Mit 61,3 Millionen Streams kickt Drakes Playlist Ed Sheerans 'Divide' mit 56,7 Millionen Streams von der Spitze. Außerdem nimmt der 'Hotline Bling'-Hitmacher Sheerans Platz des "meistgestreamten Künstlers innerhalb eines Tages" ein. Am 19. März wurde Drakes Musik ganze 76,4 Millionen Mal abgerufen. Zum Vergleich: Der Rekord des 'Shape of You'-Sängers lag am 3. März bei 68,7 Millionen Streams.

Ob der Musiker mit dieser Playlist seinem Wunsch, nicht in Vergessenheit zu geraten, ein Stückchen näher gekommen ist? In dem 'Cal Cast'-Podcast erzählte der Künstler letztes Jahr: "Ich möchte, dass die Leute gespannt bleiben, ich möchte ihnen neue Musik geben, sie wissen lassen, dass ich immer auf der Suche nach Neuem bin. Ich mache das, damit ich als ein vorausdenkender Künstler in Erinnerung bleibe. Ich möchte, dass sich Leute an mich erinnern."



Chuck Berry: Letztes Album wird postum veröffentlicht

Veröffentlicht am 21.03.2017 | 10:45 Uhr

Grund zur Freude für alle Fans der verstorbenen Rock-Ikone: Das letzte Album des Stars wird schon bald auf den Markt kommen. Das kündigte seine Familie an.



Chuck Berrys letztes Album wird voraussichtlich in den nächsten Monaten veröffentlicht.
Nicht nur eingefleischte Fans wurden in tiefe Trauer versetzt, als die Rock 'n' Roll-Legende am Samstag (18. März) im Alter von 90 Jahren verstorben war. Dabei hatte der Musiker im Oktober noch angekündigt, bald seine nächste Platte auf den Markt zu bringen. Nach seinem Tod fragten sich die Fans, was denn nun aus seiner 18. LP mit dem Titel 'Chuck' werden würde. Es wäre das erste Studioalbum Berrys seit 'Rock It' aus dem Jahr 1979.

Nun hat seine Familie in einem Statement auf der Facebook-Seite der Ikone erklärt, dass die Fans trotz des Tod des Stars bald in den Genuss seiner neuen Musik kommen werden. So heißt es: "Seit Chuck am Samstag verstorben ist, hat die Berry-Familie viele Anfragen von Freunden, Fans und den Medien über den Status seines nächsten Albums 'CHUCK' bekommen, das er ursprünglich an seinem 90. Geburtstag am 18. Oktober 2016 angekündigt hat." Die Arbeit an der Platte habe Berry "viel Freude und Zufriedenheit" bereitet und deshalb plane die Familie nun, sein Werk mit der Öffentlichkeit zu teilen: "Obwohl unsere Herzen in dieser Zeit sehr schwer sind, wissen wir, dass Chuck keinen größeren Wunsch hatte, als zu sehen, wie dieses Album in die Welt kommt. Wir können uns keinen besseren Weg vorstellen, um seine 90 Lebensjahre zu feiern und ihm zu gedenken, als durch seine Musik."

Über die neue LP des Amerikaners ist wenig bekannt. Der 'Roll Over Beethoven'-Hitmacher hatte jedoch bereits angedeutet, dass es seine letzte Aufnahme sein würde und er sie seiner langjährigen Ehefrau Themetta "Toddy" Suggs widmen würde. Ebenfalls auf dem Album zu hören sind die Kinder des Künstlers, Charles Berry Jr. und Darlin Ingrid Berry.



Pink Floyd: Endlich kommt die Vollversion von 'Interstellar Overdrive'!

Veröffentlicht am 21.03.2017 | 09:15 Uhr

Über 50 Jahre nach der Veröffentlichung ihrer Debütsingle hat die Band eine ganz besondere Überraschung für seine Fans. Jetzt kommt endlich die Vollversion!



Pink Floyd veröffentlichen eine bisher unveröffentlichte Vollversion von 'Interstellar Overdrive'.
Die Band nahm den instrumentellen Song, der 14 Minuten und 57 Sekunden lang ist, im Jahre 1966 auf. Doch bis heute wurde der Track nie ganz veröffentlicht. Lediglich eine kürzere Version war auf ihrem Debütalbum 'The Piper at the Gates of Dawn' zu finden. Anlässlich des 'Record Store Day 2017', am 15. April, wird die Band eine schwarze Vinyl-Platte herausbringen, die mit einem auseinander faltbaren Poster und einem Foto kommt, das die Band bei den Aufnahmen ihrer Debütsingle 'Arnold Layne' zeigt. 'Interstellar Overdrive' wurde geschrieben und aufgenommen von Syd Barrett, Roger Waters, Richard Wright und Nick Mason im Thomson Studio in Hemel Hempstead am 31. November 1966.

Doch die Band hat noch eine weitere Überraschung für ihre Fans vorbereitet: So werden diese die Möglichkeit haben, eine Vinyl ihrer 'Pink Floyd: Their Mortal Remains Exhibition' ab dem 13. Mai ergattern zu können. Erst vor wenigen Wochen hatten die Musik-Legenden Roger Waters und Nick Mason angekündigt, dass sie beim berühmten 'Glastonbury Festival' auftreten würden. So plauderte Roger in einem Interview aus: "Ich habe einmal in Glastonbury gespielt und es war sehr kalt. Aber es kamen ziemlich viele Menschen und es hat wirklich Spaß gemacht. Ich würde es sofort wieder machen."



Tove Lo: Gutes Vorbild oder nicht?

Veröffentlicht am 20.03.2017 | 17:30 Uhr

Die Sängerin hält sich auf der Bühne nicht gerade zurück und sorgt für viele Eskapaden. Trotz alledem hält sie sich für ein gutes Vorbild vieler junger Frauen.



Tove Lo hält sich bis auf Ausnahmen für ein gutes Vorbild.
Die Sängerin ist für ihre umstrittenen Bühne-Eskapaden bekannt und zeigte erst kürzlich der Welt ihre Brüste. Doch trotzdem ist sich die schwedische Schönheit sicher, dass sie eine gesunde Inspiration für junge Frauen sei: "Die Leute fragen mich häufig, ob es mir eigentlich peinlich ist, dass ich solch ein schlechtes Vorbild für junge Mädchen bin. Weil ich unverblümt über Sex, Drogen und das alles rede. Aber viele meiner Fans kommen zu mir und sagen, dass sie mir dankbar sind, weil sie sich endlich in ihrer eigenen Haut wohlfühlen." Auch wenn die 'Stay High'-Hitmacherin im Sommer das Vorprogramm für Justin Bieber bei seinem Auftritt beim 'British Summertime Hyde Park'-Event sein wird, sehe sie es nicht ein, ihren Auftritt abzumildern, um sich dem Geschmack von Justins Fans anzupassen.

Über ihr Lebensmotto sagt die 29-Jährige: "Unverfroren sein und sich nicht für seine Fehler zu schämen. Mädchen machen es sich selbst und anderen oft zu schwer. Mein Mantra ist es, Fans zu sagen, dass sie keine schlechte Personen sind, nur weil sie manchmal Fehler machen oder den Regeln nicht folgen." Der 'Metro' berichtete sie erst kürzlich: "Manchmal, wenn ich als Vorband engagiert bin, wollen die Leute, dass ich mich nicht allzu protzig verhalte, weil junge Leute kommen werden. Aber für mich sind es nur Brüste. Ich verstehe das Problem nicht."



Jason Derulo: Hängt er das Mikrofon an den Nagel?

Veröffentlicht am 20.03.2017 | 12:15 Uhr

Der amerikanische Sänger ist seit vielen Jahren aus dem Musik-Business nicht mehr wegzudenken. Doch jetzt denkt er tatsächlich über einen Karriere-Wechsel nach.



Jason Derulo möchte eine Gesangspause einlegen, um sich auf seine Schauspiel-Karriere zu konzentrieren.
Kurz vor der Veröffentlichung seines neuesten Albums enthüllt der 'Don't Wanna Go Home'-Interpret seine Pläne, sich als Schauspieler in Hollywood ausprobieren zu wollen und seine Karriere als Musiker vorerst auf Eis zu legen.

Nachdem er bereits Fernsehauftritte in Serien wie 'Lethal Weapon' und 'Empire' hatte, könne er sich nun vorstellen, sein Talent weiter auszubauen: "Ich möchte auf jeden Fall noch mehr machen. Es ist nur so, dass ein Film teilweise vier Monate gedreht wird, in denen ich keine Musik machen oder Konzerte geben könnte. Das ist etwas, das ich schon immer machen wollte, aber ich bin immer wieder zur Musik zurückgekehrt. Aber ich möchte mir wirklich eine Auszeit nehmen und ernsthaft schauspielern. Damals bin ich auf eine Schauspielschule gegangen und habe danach eine Schule für Musicals und Theater besucht."

Der 27-jährige Sänger, der gerade an dem letzten Feinschliff seiner neuen Platte arbeitet, verrät dem 'Daily Star' ebenfalls, was seine Fans auf dem neuen Album erwarten können: "Ich beende gerade das Album und freue mich riesig darauf, die Musik mit der Welt zu teilen. Die Platte kommt schon sehr bald heraus und bringt einige unerwartete Kollaborationen mit sich. Ich hatte sehr viel Spaß an der Arbeit und es ist das erste Album, das ich auf meinem Grundstück produziert habe. Die Künstler zu mir holen zu können, war eine wahnsinnige Erfahrung." Nachdem Derulo bereits den Song 'Swalla' mit Nicki Minaj und Ty Dolla Sign veröffentlicht hatte, wird vermutet, dass er ebenfalls mit Calvin Harris zusammengearbeitet hat. Denn erst vor kurzem hatte der Amerikaner gesagt: "Wir sind in Kontakt und Calvin und ich wollen sehr gerne zusammenarbeiten. Wir müssen nur die richtige Zeit und den perfekten Song abpassen."



Iggy Azalea kündigt neue Single an

Veröffentlicht am 20.03.2017 | 10:45 Uhr

Schon lange warten die Fans auf das neue Album 'Digital Distortion'. Lange kann es jetzt nicht mehr dauern, denn am Freitag kommt schon eine erste Single heraus.



Iggy Azaleas neue Single kommt am Freitag (24. März) heraus.
Die Rapperin hat die Veröffentlichung ihres neuen Tracks 'Mo Bounce' auf Twitter angekündigt.

Dazu postete die Künstlerin neun Ausschnitte des neuen Single-Covers auf Instagram, die zusammengesetzt das ganze Cover ergeben. Jedes der Bilder ist mit der Unterschrift "#MoBounce March 24" gekennzeichnet.

Auf Twitter veröffentlichte die 26-Jährigen dann das gesamte Foto und lobte ihre Fans: "Leute, ihr habt die Stücke gut zusammengesetzt. Meine neue Single #MoBounce kommt nächsten Freitag raus! 3/24. Macht euch bereit." Das Foto zeigt die 'Black Widow'-Hitmacherin in einem Bikini vor einem Spiegel.

Eigentlich hatte die Powerfrau schon im letzten Jahr ein neues Album auf den Markt bringen wollen, doch private Probleme wie die Trennung von Nick Young hatten die Songwriterin dazu veranlasst, ihre neue Platte hinauszuzögern. So erklärte sie: "Ich weiß, ihr wartet schon lange auf das neue Album - SORRY!... Ich hoffe, meine Fans verstehen, dass mein Leben von so vielen persönlichen Veränderungen geprägt war...ich fand es wichtig, mich auch kreativ zu verändern. Ich möchte, dass meine Platte das reflektiert, was in meinem Kopf im Jahr 2017 vor geht."




Queen verkaufen eigene Monopoly-Version

Veröffentlicht am 20.03.2017 | 10:45 Uhr

Die britische Rockband zählt seit Jahrzehnten zu den absoluten Musik-Legenden. Nun bringen die Engländer ihre eigene Version des Spiele-Klassikers auf den Markt.



Queen bringen ihre eigene Version des Spiele-Klassikers Monopoly auf den Markt.
Der Gitarrist der legendären Rockband, Brian May, sah sich gezwungen, zu verkünden, dass die Gruppe das Spiel veröffentlichen wird, nachdem entsprechende Gerüchte schon auf Amazon durchgesickert waren. Im gleichen Zug erklärte der 69-Jährige jedoch auch, dass er und seine Kollegen Roger Taylor und Spike Edney bereits seit einem Jahr daran arbeiten würden. In einem Tweet schrieb er: "Jaa!! Irgendjemand hat die Info anscheinend durchsickern lassen, obwohl ich derjenige hätte sein müssen! Ich denke, dass die Queen-Fans das neue Monopoly-Spiel lieben werden! Die Veröffentlichung unseres fabelhaften Spiels hat sich dank Amazon erledigt! Aber ihr werdet es lieben, Leute! Wir haben still und heimlich seit einem Jahr daran gewerkelt. Und im Mai wird es in den Läden in eurer Nähe erhältlich sein. Es war so wunderbar, daran zu arbeiten. Es war wie ein Album. Wir hoffen, dass es euch gefällt."

In einem Post auf Instagram zeigte der Brite zudem einige Metall-Stücke des Spiels, zu denen auch eine Figur des verstorbenen Frontmanns Freddie Mercury gehört, der 1991 mit 45 Jahren an Aids gestorben war. Mit dem Spiel können sich die Fans auf eine Reise durch die Band-Karriere machen, beim ersten Konzert im Jahr 1970 Halt machen und Mercurys letztem Auftritt in England beiwohnen.