Auto-Check

Auch beim Auto ist eine Reinigung empfehlenswert. Eine Autowäsche beseitigt Salz, Streusplitt und Schmutz, der sich über den Winter angesammelt hat. Wascht und putzt auch den Unterboden sowie die Scheiben und den Innenraum.

Außerdem solltet ihr den Luftfilter säubern, damit sich die Motorleistung nicht verringert. Den Innenraumfilter solltet ihr nach 15.000 Kilometern austauschen, da sich hier besonders viel Staub ansammelt.

Dann geht es ans Checken von Motoröl, Scheibenwischwasser, Kühlwasser, Klimaanlagenflüssigkeit und Bremsflüssigkeit! Das Motoröl könnt ihr selbst wechseln oder nachfüllen, wenn ihr auf das richtige Motoröl achtet. Das Scheibenwischwasser könnt ihr mit Wasser und eventuell zusätzlichem Reinigungsmittel auffüllen. Das Kühlwasser, die Klimaanlagenflüssigkeit und die Bremsflüssigkeit sollten allerdings von einem Fachmann getauscht werden!

Beim Frühjahrscheck solltet ihr auch auf das Reifenwechseln nicht vergessen. Bevor ihr die Sommerreifen montiert, solltet ihr aber noch die Profiltiefe kontrollieren. Beträgt diese weniger als vier Millimeter, solltet ihr euch neue Reifen zulegen. Überprüft nach der Montage auch den Luftdruck, denn ein zu geringer Druck führt zu einem längeren Bremsweg, einem schlechteren Fahrverhalten und einem erhöhten Spritverbrauch! Die Winterreifen solltet ihr inzwischen an einem dunklen, trockenen und kühlen Platz einlagern.

 

Tipp der Redaktion

Überprüft alle zwei bis drei Jahre eure Versicherung und macht regelmäßig Preisvergleiche, dadurch könnt ihr mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Dann bleibt euch mehr Geld für andere Frühlingsaktivitäten.

 


Zurück zur Übersicht