Album der Woche

WANDA – „Niente“

 

Mit „NIENTE“ geht die Reise weiter. Die dritte Platte erscheint am 06. Oktober 2017. Die Vergangenheit, Nostalgie und das Leben in allen Spielarten wird besungen, mehr denn je als abgeschlossenes Opus. Die zwölf Nummern bedienen und bedingen sich gegenseitig. Die Themen der Vorgänger finden sich auch auf „NIENTE“: Wien, Schmäh, Kindheit, Tod und Leidenschaft. Doch erübrigt sich eine Klassifizierung. NIENTE ist nicht bemüht, Klischees zu bedienen. Die Erwartungshaltung an das dritte Album, geschürt von Fans, Medien und der Musikbranche, die in den letzten Jahren Zeugen des wilden Ritts durch Hallen, Charts und Feuilleton waren, wird mit Leichtigkeit entzaubert. Statt mehr von dem, was war, gibt es mehr von dem, was noch davor und dazwischen gewesen ist.

Die Erschöpfung und Klarheit des nächsten Morgens, bedingt durch die Jahre auf der Straße und den Bühnen („Der Wahnsinn, eh klar“, so eine Konzertkritik der Süddeutschen Zeitung über ein Berlinkonzert 2015) wird auf „NIENTE“ manifestiert. Regen, Sturm und Hitze, der Staub des Wegs der jüngsten Vergangenheit sind als Aroma spürbar, Substanz und Fleisch der Nummern tauchen tiefer ein in die Biografie des „Homo Wanda“. Die Wunden und Narben, das Glück und die Geborgenheit werden auf der Platte serviert, schnörkelfrei.

Am 19. Mai 2018 gibt’s WANDA live auf der Kasemattenbühne am Schloßberg. Das Konzert ist bereits ausverkauft! Am 18. Mai gibt’s das erste Zusatzkonzert – Karten sind Verfügbar!

 

Hör hier gleich mal rein: